Auf dem Dach Rumäniens, Julian Panescu

Sibiu/ Hermannstadt

Schneeschuhwandern in den Karpaten, Rumänien- 9 Tage

 

Wir haben für Sie eine Tour im südlichen Transsilvanien  – “dem Land hinter den Wäldern” zusammengestellt. Außerdem bietet die Tour einen Blick auf den Făgăraş –  die höchsten Berge Rumäniens, die auch als die Transsilvanischen Alpen bekannt sind, das Cindrel-Gebirge mit seiner atemberaubenden Schönheit und das Bucegi-Gebirge, das voller Geheimnisse, Geschichte ist. Schließlich endet unsere Tour am Fuße der Piatra Craiului Berge.

 

 

Organisatorische Details der Tour:

 

- Mittlere bis leichte Tour für geübte Wanderer mit guter körperlicher Kondition

- Dauer der Tour: 9 Tage / 8 Nächte

- Schwierigkeitsgrad: mittel

- Beste Reisezeit: Januar – März

- Mindestteilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

- Dauer der Schneeschuhtouren: 4 - 6 Stunden/Tag

 

Unsere Leistungen:

- 5 Übernachtungen  in Gästehäusern oder Hotel *** bis **** Sterne

- 3 Übernachtungen in Berghütten

- Vollpension

- Lunch-Paketen (belegte Brötchen, Wasser, Obst) für die Bergtouren

- traditionelles Abendessen als Willkommen und am Abschied Tag

- Transfer während des Aufenthalts (Fahrzeug je nach Anzahl der Personen)

- Führung durch professionellen Bergführer in englisch, deutsch oder spanisch

- Kulturführung in englisch, deutsch, spanisch oder französisch in Sibiu und Brasov

- Seilbahnfahrt, Ticket für Bran

- Souvenir vom Transsilvanien Adventure Team

 

Zusatzkosten:

- Auslands Kranken- und Unfallversicherung

- Persönliche Ausrüstung

- Flug Ticket/ PKW Hin- und Rückfahrt

 

Preis nach Anfrage, da die Tour individuell zu gestalten ist.

 

 

Reiseablauf:

 

Tag 1: Willkommen in Rumänien

 

Ankunft am Internationalen Flughafen  Sibiu/Hermannstadt (oder mit dem PKW) und Transfer zum Hotel.  Nach dem Einchecken im Hotel gibt es einen geführten Stadtrundgang durch die historische Altstadt.  Wir schließen den Tag mit einem traditionellen reichhaltigen und köstlichen Abendessen ab.

 

 

 

Tag 2: Erster Tag, im Cindrel

 

Transfer nach Răşinari, wo wir auf den verschneiten Wegen des Cindrel Gebirge durch einen Fichtenwald aufsteigen bis wir die Hochalmen erreichen, auf denen im Sommer die Schäfer mit ihren Schafherden durchziehen. Unser Pfad führt über verschiedene Bergrücken von 1200 – 1300 m zu dem Păltiniş Kurort (1450m) –  dem höchstgelegenen Luftkur- und Wintersportort in Rumänien. Unterbringung und Abendessen in einem 3*-Hotel in Păltiniş.

 

Dauer: ca. 6 Stunden

 

Höhenunterschied: 830 m.

 

 

Tag 3: Zu den höchsten Gipfeln im Cindrel

 

Păltiniş – Găujoara-Alm–Bătrâna Sattel – Rozdeşti Gipfel (1954m) – Cânaia-Hütte

 

Heute erklimmen wir die höchsten Berge der Region. Unser Weg führt über die Găujoara-Lichtung über den Saua Bătrâna zum Fuße des Rozdeşti-Gipfels, wo wir uns vor dem Aufstieg noch eine Pause gönnen. Erholt geht es auf den Gipfel, so dass wir die Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel genießen können: Der Şerbănei, Cânaia und natürlich der höchste und eindrucksvollste Berg, der Cindrel (2244 m). Unsere Etappe endet an der Cânaia-Hütte, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen.

 

Dauer: ca. 6 Stunden

 

Höhenunterschied: 504 m

 

 

Tag 4: Rauf auf den Cindrel

 

Cânaia-Hütte – Cindrel (2244 m) – Iezerul Mare-See – Şaua Cânaia –Cânaia-Hütte

 

Von der Hütte aus ersteigen wir zunächst den Saua Cânaia. Von da geht es westwärts auf den Cindrel (2244 m), “das Dach” dieser Bergkette. Auf dem Rückweg kommen wir am großen Iezerul Mare See vorbei, der um diese Jahreszeit unter einer dicken Eis- und Schneeschicht liegt.

 

Dauer: ca. 6 hours

 

Höhenunterschied: 473 m.

 

 

 

Tag 5:  Zurück nach Păltinis

 

Cânaia-Hütte –Şerbănei Sattel – Rozdeşti Gipfel - Bătrâna Sattel – Păltinis

 

Heute geht es nach Păltiniş. Wir folgen dabei weitgehend der Zustiegsroute, allerdings nehmen wir am Fuße des Rozdesti  die Route nach Saua Bătrâna, von wo aus wir nach Păltiniş absteigen. Hier erwartet uns der Transfer zur Bâlea-Hütte im Făgăraş. Wir nehmen die Seilbahn um den Aufstieg zum Bâlea-See abzukürzen. Unterbringung und Abendessen gibt es im Paltinu Hütte (der ehemaligen Jagdhütte des Kommunistischen Führers, Nicolae Ceauşescu).

 

Dauer: ca. 6 Stunden

 

Höhenunterschied: 504 m

 

 

Tag 6: Făgăraş, der Riese der Karpaten

 

Ausgeschlafen und nach einem Tag an der frischen Bergluft beginnen wir den Tag mit einem kurzen Besuch im einzigen Eis-Hotel Osteuropas. Danach beginnen wir den anstrengenden Aufstieg auf ca. 2250 m zum Curmătura Bâlii, wo wir einen Blick auf das malerische Doamnei-Tal haben, eine der “Perlen des Făgăraş”. Der Abstieg in dieses Tal ist ein richtiges Schneeabenteuer. Nach der Ankunft in Bâlea reisen wir weiter in das Touristenzentrum Bran.   Hier besuchen wir das Schloss des berühmten Graf Dracula, dem “Vampir” in den Karpaten und lassen den Tag mit einem traditionellen Abendessen ausklingen.

 

Unterbringung in einem 3 or 4* Gästehaus.

 

Dauer: circa 5 Stunden

 

Höhenunterschied: 210 m Aufstieg, 1015 m Abstieg

 

 

 

Tag 7:  Am Fuße der Bucegi-Berge – dem heiligen Berg unserer Vorfahren

 

Heute wandern wir auf den Pfaden unserer Vorfahren, die Daker, durch die Bucegi Berge – die  Berge des Daker-Königs Zamolxis. Der Weg führt über Şimon – Lom-Hochebene – Guţanu Alm. Wir streifen durch eine herrliche Landschaft, die von den Bergen Piatra Craiului, Leaota, Iezer-Păpuşa, dem Făgăraş und den Hügeln des Fundaţica beherrscht wird. Sobald wir Guţanu angekommen sind, öffnet sich die Sicht auf die beeindruckende Bergkette der Bucegi Berge mit den Gipfeln Scara, Bătrâna, dem Gaura-Tal und Şaua Strunga. Wir machen eine kurze Pause an einer alten Hütte, bevor wir uns auf den Heimweg machen.

 

Dauer: circa 6 Stunden

 

Höhenunterschied: 635 m.

 

 

Tag 8: Abschied von den Karpaten!

 

Heute führt uns der Weg durch die pittoresken Dörfer Măgura und Peştera am Fuße des Piatra Craiului Gebirge. Wir beenden unsere Wanderung mit dem Durchstieg durch die ”Zărneşti-Schlucht”, eine atemberaubend schöne Gegend aus hohen Kalksteinwänden.

 

Dauer:  circa 5 Stunden

 

Höhenunterschied: 460 m.

 

Transfer nach Braşov. Kurze Stadtführung durch die historische Altstadt

 

Traditionelles Abendessen in einem rumänischen Restaurant

 

Unterkunft in einem 3*- Hotel.

 

 

Tag 9: Auf Wiedersehen Rumänien!

 

Transfer nach Sibiu: Besuch des Freilicht-Museums, einen Nachweis ländlicher Kultur in Rumänien.

 

Anschließend, Transfer zum internationalen Flughafen Sibiu/ Rückfahrt mit dem persönlichen PKW.